Setzt Ihre Ideen um

Hol(z) Harry hat die Katzenklappen-Lösung:

Seit einiger Zeit gibt es Katzenklappen, die durch einen Tierchip, der in die Haut der Katze implantiert wird, geöffnet werden können. Vertrieben werden diese technischen Wunderwerke von der Firma Pet Porte. Auf deren Webseite (PetPorte.de) können Sie alles Wissenswerte über die Chipklappe erfahren.

Zum Einbauen der Klappen empfiehlt man dort übrigens Holz-Harry. Zum einen ist er in der Lage, die Klappen fachmännisch in Holztüren oder bestehende Kunststoff- Füllungen von Fensteranlagen einzubauen. Anderseits können Chip-Klappen natürlich auch durch das ebenfalls auf dieser Website beschriebene Verfahren in Glastüren mit Isolierglas eingebaut werden. Das Kabel, das die Klappe mit Strom versorgt, kann dabei direkt in die Scheiben-Unterblende integriert und auf der Scharnierseite durch eine Kabel-Durchführung zur Wand geführt werden. Das erspart das Verlegen des Kabels am Fensterrahmen vorbei, was unschön aussieht und zudem von der Katze leicht abgerissen werden kann. Auch ein Zusatzrahmen mit Thermoblende gegen Zugluft ist dadurch problemlos zu montieren.

Übrigens: Der Chip wird vom Tierarzt in die Hautoberfläche der Katze eingepflanzt. Der Mikrochip dient auch dazu, eine Katze, die verloren gegangen ist, wiederzufinden und zu identifizieren.

Weitere Infos zur Montage der Katzenklappe und den Holz-Harry-Service-Leistungen finden Sie hier.

      Beispiele und
Bilder

( Impressum | Home )

Sorgt für Ihre Sicherheit
Harry, schnell und exakt
Wartet und setzt instand Kontakt und Angebot
Katzenklappen-Montage Klimagerät? Fenster zu!