Setzt Ihre Ideen um

Hol(z) Harry: Der Durchbruch in Klimafragen!

Mobile Klimageräte erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Sie sind eine günstige Alternative zu der vom Fachmann für Klimatechnik installierten stationären Klimaanlage. Allerdings haben diese Geräte einen Haken, der in der Luftzufuhr besteht. Die Rohre der Kühlgeräte, die die Abluft nach außen führen, müssen umständlich ins gekippte Fenster eingehängt werden. Nachteil: Der erhitzte Luftstrom, der nach draußen befördert wurde, kann zum Teil wieder durch die Lücke im Fenster nach innen gelangen. Um ein optimales Funktionieren der Kühlanlage zu ermöglichen, empfiehlt es sich daher, den Abluftschlauch direkt durch die Scheibe zu legen. Allerdings sind moderne Fenster fast alle mit einer Doppelglas-Scheibe ausgestattet, in die man kein Loch schneiden kann.

Die Lösung: Eine maßgefertigte Blende mit individuellen Durchlässen für die Schläuche des Klimageräts wird in zusammen mit einer herkömmlichen Thermopen-Scheibe in den Fensterflügel eingesetzt. Dieses zum Patent angemeldete Verfahren bietet den zusätzlichen Vorteil, dass auch nachträglich noch problemlos Kabel, Rohre etc. für andere Zwecke wie z.B. das Montieren einer Satellitenanlage nach draußen geführt werden können. Wenn das Klimagerät nicht benötigt wird, können die Durchlässe für die Schläuche durch speziell angefertigte Isolatoren verschlossen werden.

      Beispiele und
Bilder

Klimaanlagen-Info hier komplett als PDF zum Download

( Impressum | Home )

Sorgt für Ihre Sicherheit
Harry, schnell und exakt
Wartet und setzt instand Kontakt und Angebot
Katzenklappen-Montage Klimagerät? Fenster zu!